Counter

EINDRÜCKE - lebendigeswasserumsonst

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:


Eindrücke

Manche nennen diese Eindrücke auch Prophetien.

Gott spricht auf unterschiedliche Weisen!
Wie früher, dienen Eindrücke auch heute der Auferbauung der Gemeinde oder Einzelner.

Meine Eindrücke habe ich, so weit es ging, wie folgt gesammelt:

Ich habe den Eindruck, dass Jesus uns folgendes sagt:" habe ich dich nicht mit zwei Händen geschaffen? Ja, du hast zwei Hände! In die eine lege ich dir meine Gaben für dich. Mit der anderen Hand darfst du das austeilen, was du durch die Gaben geschaffen hast." 10.12.2017 - CGD Immanuel-Gemeinschaft

Ich habe den Eindruck, dass Jesus jeden von uns fragt:" kannst du dir vorstellen, dass auf deinem Kopf ein Feuer brennt? Ja, auf deinem Kopf brennt das Feuer meiner Liebe, das niemals mehr gelöscht werden kann. So wie euch auch niemand mehr von meiner Liebe trennen kann, weder Hohes, noch Tiefes. 03.12.
.2017 - CGD Immanuel-Gemeinschaft

Ich habe den Eindruck, dass Jesus uns folgendes sagt:" wie Diamanten seid ihr im Watt vergraben, aber ich will die Flut senden, damit ihr freigelegt seid und in dieser Welt strahlen könnt, zu meiner Ehre." 01.12.2017 - Lobpreisgottesdienst der GGE - St. Lukas-Kirche Fuhlsbüttel

Ich habe den Eindruck, dass Jesus Menschen mit zerbrochenen Herzen meint. "Ich will dir nahe sein, in dir wohnen durch meinen heiligen Geist. Ich will dich heilen, aber nicht von außen, sondern von innen. Ich will dich aufrichten und mit dir sein." 01.12.2017 - Lobpreisgottesdienst der GGE - St. Lukas-Kirche Fuhlsbüttel

Ich habe den Eindruck, dass Jesus folgendes zu uns sagt:" ich bin auferstanden und mit mir bist auch du auferstanden. Du bist nun nicht mehr der alte Mensch, du bist einmalig und wunderschön. Ich liebe dich." 26.11.2017 - CGD Immanuel-Gemeinschaft

Ich sah eine Person am Kreuz stehen. Sie war total dreckig. Und Jesus gab dieser Person ein fleckenloses weißes langes Hemd und reinigte diese Person. Die stand nun unter dem Kreuz und hatte ein kleines dreckiges Päckchen unter dem Arm. Und Jesus sagte dazu:" lass das Päckchen auch hier unter dem Kreuz, du brauchst es nicht mehr!"
19.11.2017 - CGD Immanuel-Gemeinschaft

Ich habe den Eindruck, dass Jesus uns folgendes sagen möchte:" bin ich nicht der Töpfer, der dich wie einen wunderbaren Krug geschaffen hat? Aber achte darauf, mit welchem Inhalt du gefüllt bist. Achte darauf, dass du gefüllt bist mit meiner Liebe und mit meinem Licht. Ich will dir helfen, alles andere aus deinem Krug zu gießen. Wohl dir, wenn du an meiner Liebe festhältst. 12.11.2017 - CGD Immanuel-Gemeinschaft

Einige haben gesungen:“ Herr ich komme zu dir …“ Ich weiß nicht, ob Jesus traurig sein kann – ja doch, er kann. Es ist fast so, als ob sich jemand auf den Berg quält. Jesus meint dazu:“ was suchst du mich auf dem Berg? Ich habe dich gesucht und gefunden und lebe in dir, in deinem Herzen. Wenn du mich suchst, dann sei gewiss, ich bin in dir!“ 29.10.2017 - CGD Immanuel-Gemeinschaft

Ich habe den Eindruck, dass Jesus einigen von uns sagt:“ ja, ich liebe dich, ja, ich bin dir gnädig, ja ich habe dir vergeben. Aber wie ist das mit dir? Liebst du dich selbst, bistdu dir gnädig, vergibst du dir? Mache es wie ich, ich liebe dich!“ 15.10.2017 - CGD Immanuel-Gemeinschaft

Ich habe den Eindruck, dass Jesus uns sagt:“ weißt du nicht, dass ich dich in meinen Händen halte? Weißt du nicht, dass meine Liebe dich zum Leben führt und aufrichtet?“ 08.10.2017 - CGD - Versöhnungskirche - Eilbektal

In Rom:
50-jähriges Jubiläum der katholischen charismatischen Erweckung:
Wo immer du stehst, wo immer du gehst, sei mein Gesandter, meine Gesandte. Wo immer du stehst, wo immer du gehst, sei mein Fuß, meine Hand, mein ganzes Haupt. Wo immer du stehst, wo immer du gehst, sei mein Segen unter dir, über dir und um dich herum. Wo immer du stehst, wo immer du gehst, fürchte dich nicht und bleibe in meiner Liebe. Charismatischer Abschluss-Gottesdienst im Hotel "Pacific - 05.06.2017


In Rom: 50-jähriges Jubiläum der katholischen charismatischen Erweckung - für eine einzelne Person:
"du bist voll Kummer und Sorgen und erwartest Hilfe von außen. Ich will dir aber von innen helfen und dich stärken und dich aufrichten."
Und für die anderen: "macht euer Herz weit füreinander, dann kann meine Kirche wachsen!" Rom - charismatischer Gottesdienst - 04.06.2017

In Rom: 50-jähriges Jubiläum der katholischen charismatischen Erweckung - Einzelnen:
Ich habe den Eindruck, dass Jesus den Bedrückten und Niedergeschlagenen folgendes sagt: "ich will dich aufrichten und das Feuer meiner Liebe in dir neu entfachen." Rom - charismatischer Gottesdienst - 31.05.2017

Ich habe den Eindruck, dass Jemand Jesus bat:" zeige mir das Feuer deiner Liebe." Und er nahm diese Person an die Hand und stieg mit ihr eine Wendeltreppe in sein Herz und seine Seele hinab. Je tiefer sie kamen umso mehr wuchs Jesus und die Person wurde kleiner . Tief unten war ein großer Raum mit einem großen Feuer. Und die Person fror nicht mehr. 07.05.2017 - CGD Immanuel-Gemeinschaft

Ich habe den Eindruck, dass Jesus zu jemandem unter uns sagt:" über Jahre hast du dir deine eigene Welt gebaut. In deinen Gedanken wurde sie immer enger und kleiner. In diesem Gefängnis begegne ich dir und führe dich zurück in die Freiheit, ins Leben. Deine Fesseln habe ich gesprengt. Ich führe dich in die Weite und setze deine Füße auf festen Grund. 23.04.2017 - CGD - Immanuel-Gemeinschaft

Ich sah viele Menschen. Es fing an zu regnen und viele spannten ihre Regenschirme auf und der Regen viel an ihnen vorbei. Aber einige streckten sich diesem Regen entgegen. Er durchdrang ihre Haara, ihren Kopf, ihre Körper durch und durch. Es sah wunderschön aus, wie sie gereinigt wurden und am Ende strahlend dastanden. Ich hatte den Eindruck, dass Jesus folgendes dazu sagt:" meine Gnade für dich!" 16.04.2017 - CGD - Immanuel-Gemeinschaft

Ich habe den Eindruck, dass Jesus uns sagt:" weißt du es nicht? Weißt du nicht, dass ich dich kenne? Weißt du nicht, dass du mir unendlich wertvoll bist? Ich will dir durch meinen Geist zeigen, dass ich deinen Tod gestorben bin. Lass es uns feiern, dass du leben darfst. Lass es uns feiern, dass dir vergeben wurde zur Freiheit. 09.04.2017 -
CGD - Versöhnungskirche - Eilbektal

Ich habe den Eindruck, dass Jesus uns sagt:" ich will meine Liebe in dein Herz schreiben. In dein Herz will ich mein Kreuz brennen als ewiges Zeichen für meine Treue und Liebe. Denn du sollst wissen, dass du zu mir gehörst, über deinen Tod hinaus, bis in alle Ewigkeit! 02.04.2017 - CGD - Immanuel-Gemeinschaft

Ich habe den Eindruck, dass Jesus uns sagt:" ich freue mich, dass meine Liebe, wie mein Geist in euch wohnt. Wie soll meine Liebe in euch brennen? Wollt ihr eine Kerze sein? Eine Große, eine Kleine, eine Dicke oder eine Dünne? Oder möchtet ihr ein Holzscheit sein im Lagerfeuer der Gemeinde, ohne zu verbrennen? Oder wollt ihr euer Licht unter den Scheffel stellen?" 26.03.2017 - CGD - Immanuel-Gemeinschaft

Jesus fragt uns:" wann wirst du dir von mir wirklich die Füße waschen lassen? Wann ergibst du dich meiner Liebe und wann nimmst du mein Kreuz und meine Vergebung ganz in Anspruch?" 19.03.2017 - CGD - Immanuel-Gemeinschaft

Ich hatte den Eindruck, dass Jesus uns sagt:" ich will eure Glaubenspersönlichkeit, eure Glaubensgestalt in euch wachsen lassen bis sie euch vollkommen ausfüllt und ihr vor meinem Vater wie erdacht stehen und ihn loben könnt." Und ich sah in einem Mann einen Glauben, wie einen Embryo, aber er verhielt sich so, als ob sein Glaube schon ganz erwachsen wäre. Er sah nicht gut dabei aus. Bei vielen aber füllte Jesus den Mangel aus und segnete uns. 26.02.2017 - CGD - Immanuel-Gemeinschaft

Ich habe den Eindruck, dass Jesus drei von uns sagt:“ ich will den glimmenden Docht deines Glaubens nicht verlöschen lassen, sondern die Fackel meiner Liebe neu in dein Herz pflanzen. Auch das geknickte Rohr will ich nicht brechen lassen, sondern ich will dich heilen und aufrichten.„ 12.02.2017 – CGD – Immanuel-Gemeinschaft

Ich habe den Eindruck, dass Jesus uns sagt:“ ich bin der Herr. Ich bin dein Herr. Ich bin der Herr eurer Begegnungen. Ich bin ein eifernder Herr, der eure Wunden, die immer wieder entstehen, heilen will. Denn Liebe soll das Wasser heißen, in dem ihr wie Fische leben dürft. Diese Liebe habe ich euch am Kreuz erwiesen. Fürchtet euch nicht, denn ich senke Frieden in eure Herzen.“ 05.02.2017 – CGD – Immanuel-Gemeinschaft

Jesus möchte einigen hier sagen:“ gib mir deine Maßstäbe mit denen du dein Leben beurteilst. Bedenke, dass ich auf Golgatha auch für dich gestorben bin, aus Liebe. Mein Maßstab für dich ist Liebe. Deshalb gib mir deinen Maßstab und verurteile dich nicht mehr, damit du leben kannst.“ 03.02.2017 GGE-Lobpreis GD

Jesus  fragt einige:“ ist denn der Weg zu mir eine schiefe Ebene, auf der ihr immer wieder zurückrutscht und euch immer wieder anstrengen müsst zu mir zu kommen? Meine Wirklichkeit aber ist, dass ihr durch mich auf Golgatha errettet seid. Mir anzugehören ist nicht eure Leistung sondern meine Gnade. Wollt ihr unter das Gesetz oder unter meine Gnade?“ 29.01.2017 – CGD – Immanuel-Gemeinschaft

Jesus fragt uns:“ wohin willst du gehen? Wohin? Zu mir? Wie willst du zu mir gehen, wenn ich doch schon bei dir bin?“ 22.01.2017 – CGD – Immanuel-Gemeinschaft

Ich habe den Eindruck, dass Jesus uns sagt:“ aus Gnade habt ihr es empfangen, aus eigener Kraft wollt ihr es vollenden!? Wie wollt ihr also näher zu mir kommen, wenn ich doch schon in eurem Herzen wohne? Es ist vollbracht! Auf Golgata habe ich euer neues Leben erkauft. Seht in eure Hände und Herzen, sie sind von mir gefüllt, von mir aus Gnade, von mir aus Liebe!“ 15.01.2017 CGD – Immanuel-Gemeinschaft

Ich habe den Eindruck, dass Jesus uns sagen möchte:“ mein Vater gibt und gibt und gibt ohne Ende. Er gibt dir ein neues Herz und einen neuen gewissen Geist. Lässt du es aber zu? Lässt du dein altes und deinen ungewissen Geist los? Sei sicher, wenn du fällst, fällst du in meine Hand, in meine Sicherheit!“ 08.01.2017 – CGD – Immanuel-Gemeinschaft

Ich habe den Eindruck, dass Jesus einigen, die zaghaft sind, folgendes sagen möchte:“ ich will deine Augen öffnen, damit du siehst, was ich für dich getan habe, ich will deine Ohren öffnen, damit du hörst, was ich für dich bereithalte, und ich will dich fühlen lassen, wie sehr ich dich liebe. Ich will deinen Mund öffnen, damit du die richtigen Worte als mein Zeuge sprechen kannst.   ---   Und für unsere Gemeinde hatte ich den Eindruck, dass sie noch eine Zeit der inneren Aktivitäten hat, dann aber nach außen gewendet wird. 18.12.2016 – CGD – Immanuel-Gemeinschaft

Zu zwei oder drei von uns möchte Jesus folgendes sagen:“ was siehst du auf deinen Mangel, sieh dich durch meine Augen an, sieh, wie wunderbar du geschaffen bist. Sieh auf deine Gaben und setze sie ein, denn ich liebe dich. 30.10.2016

Ich habe den Eindruck, Jesus möchte uns folgendes sagen:“ bleib stehen, wohin willst du denn sonst gehen? Bleib stehen bei mir. Ich will dich übergießen mit Segen, damit du weitergeben kannst. Und öffne deinen Mund, denn ich will in ihn meine Worte legen, die andere trösten können, wenn du sie aussprichst. Bleib stehen bei mir, denn ich lebe und du sollst auch leben.“ Dabei hatte ich ein Bild, dass wir mit Nektar übergossen werden. 23.10.2016 – CGD – Immanuel-Gemeinschaft

Ich sah zwei Hände, in denen sich ein kleiner Vogel befand. Er war sehr ängstlich. Ich hatte den Eindruck, dass Jesus zu ihm, bzw. zu uns sagt:“ ich will dich halten und bergen und heile. Danach will ich dich wieder in die Freiheit entlassen. Fürchte dich nicht!“ 16.10.2016 – CGD – Immanuel-Gemeinschaft

Jesus möchte einigen hier sagen:" aus der Mitte deines Herzens, in dem ich wohne, will ich dich heilen. Aus der Mitte deines Herzens, in dem ich wohne, will ich dich senden. Aus der Mitte deines Herzens, in dem ich wohne, will ich dich bewahren, zum Leben führen in die Ewigkeit hinein." 08.05.2016 - CGD - Versöhnungskirche - Eilbektal

Ich sah ein starkes Seil, weit aus der Vergangenheit, bis weit in die Zukunft. In einem Seil gibt es eine Seele, einen Mittelstrang, der wohl Jesus ist. Ein Wort dazu:" lass dich versöhnen mit Gott und deinem Nächsten, lass dich wie ein Faden einbinden in das Seil, das Liebe heißt." 01.05.2016 CGD - Immanuel-Gemeinschaft

Ich habe den Eindruck, dass Jesus uns meint und wir uns nicht anstrengen müssen, um als Gemeinde zu wachsen. Jesus begleitet uns, seine Liebe färbt uns durch und durch. Wir gehen mit ihm und färben diese Welt." 24.04.2016 CGD - Immanuel-Gemeinschaft

Jesus möchte einigen sagen:" du siehst auf dein Leben und bist unzufrieden. Du siehst dein Leben wie eine erbärmliche Hütte. Ich aber sage dir, du bist wunderbar geschaffen. Dein Leben ist ein wunderbares Haus, das den Stürmen des Lebens standhält. Ich will das Fundament aber noch verstärken. Ich habe dich fest und sicher in meiner Hand." 17.04.2016 CGD - Immanuel-Gemeinschaft

Ich habe den Eindruck, dass Jesus uns folgendes sagen möchte:" weißt du nicht, dass ich dich aus der Dunkelheit herausgerissen und gerettet habe? Du sollst wissen, dass du eine neue Kreatur bist? Du sollst wissen, dass du mir wertvoll bist. Wie einen Edelstein will ich dich behüten und bewahren." 03.04.2016 CGD - Immanuel-Gemeinschaft
Jesus möchte sagen:“ ich will deinen Hunger und deinen Durst stillen. Deine Seele will ich wie ein ungeborenes Kind in meinen Armen halten und sie behüten. 28.03.2016 –CGD – Immanuel-Gemeinschaft

Ich habe den Eindruck, dass Jesus uns sagt:" ich will mit euch die Rast beenden und mich mit euch auf den Weg machen." 06.03.2016 CGD - Immanuel-Gemeinschaft

Jesus möchte einigen sagen:" warum hetzt du dich auf dem Weg deines Lebens? Bleib stehen und warte, damit meine Liebe dich erreicht und du die Fülle hast. Harre auf mich und warte." 14.02.2016 - CGD Immanuel-Gemeinschaft

Während des Lobpreises sah ich eine Landschaft, grau und dunkel. Weiter im Verlauf drang die Sonne immer mehr durch, bis alle Wolken und der Nebel aufgelöst waren und eine wunderschöne helle Landschaft zu sehen war. Das Wort dazu:" ohne mich könnt ihr nichts tun!" 29.11.2015 - CGD - Immanuel-Gemeinschaft

Ich habe den Eindruck, dass Jesus einigen sagen möchte:" warum weinst du komm zu mir in meine Arme. Ich will deine geschundene Seele heilen. Ich will dich trösten und aufrichten. 22.11.2015 - CGD - Immanuel-Gemeinschaft

Ich sah euch als lebendige Gefäße des lebendigen Wassers. Aber bei einigen waren Risse und Löcher zu sehen. Und Jesus sagte:" ich will euch heil machen damit ihr heile Gefäße seid und überfließt, damit andere Menschen von eurem überfließenden Wasser bekommen können und ihr keinen Mangel mehr habt. 25.10.2015 - CGD - Immanuel-Gemeinschaft

Ich habe den Eindruck, dass Jesus sagt:" ich will die Fesseln deiner Gedanken lösen und den Gedanken freien Lauf geben wie meinen Wolken, die über die Erde ziehen. Und ich will deine Füße auf freien Raum stellen. 07.06.2015 - CGD - Immanuel-Gemeinschaft

Ich sah eine kleine Gruppe von Menschen, die sich sagten:" wir müssen etwas tun, wir brauchen eine Aufgabe." Und so trugen sie schwer an einer Kiste mit der Aufschrift "Aufgabe". Dieses Bild verblasste langsam. Dann sah ich einen Waldboden, auf dem ein paar Pilze wuchsen. ich sah auch das Geflecht der Wurzeln. Ich hatte den Eindruck, dass Jesus mich fragt:" kannst du mir sagen, wo der nächste Pilz wachsen wird?" Ich konnte nur meine Unfähigkeit eingestehen. "Was ihr aber tun könnt," meinte Jesus," ihr könnt mich um 50 Gottesdienstbesucher bitten!" 10.05.2015 - CGD - Immanuel-Gemeinschaft

Ich sah Arme, die zum Gebet erhoben waren. Sie sanken aber immer wieder herab, denn es war wohl schwer, sie lange erhoben zu halten. Nun stützten starke Hände die Arme. Ich sah auch ein niedergeschlagenes, gebeugtes Herz und ich hatte den Eindruck Jesus sagt:" ich will dich trösten und aufrichten. 03.05.2015 - CGD - Immanuel-Gemeinschaft

Ich sah eine große Wallanlage mit dicken Mauern und breiten Wassergräben. In der Mitte war eine Person. Ich hatte den Eindruck, dass Jesus zu ihr sagt:" reiß deine Verteidigung nieder, denn ich will dich verteidigen. Ich will dich in die Weite führen zum Leben." 27.04.2015 - CGD - Immanuel-Gemeinschaft

Ich sah in einem großen dunklen Raum die Seele eines Menschen. Die Decke wurde aufgedeckt und es wurde hell. Im Raum stand ein großer vertrockneter Baum. Eine Hand pflanzte einen Zweig, einen Ableger, in den Boden, legte einen Gießring darum an und begoss ihn. Ich hatte den Eindruck, dass Jesus dazu sagt:" ich will deinen Glauben neu machen, ich will dir eine neues tun." 19.04.2015 - CGD - Immanuel-Gemeinschaft

Ich hatte den Eindruck, dass Jesus uns sagt:" lass dich anstecken von dem Feuer meiner Liebe, die nicht verzehrt. Lass dich also anstecken von dem Feuer meiner Liebe, die du weitergeben kannst." 05.04.2015 - CGD - Immanuel-Gemeinschaft

Ich hatte den Eindruck, Jesus fragt uns:" was soll ich dir vergeben? Und sei gewiß, dass ich durch meine Liebe dein Herz und deine Augen zu mir ziehe." 15.03..2015 - CGD - Immanuel-Gemeinschaft

Ich hatte den Eindruck, dass Jesus uns fragt:" wo ist dein Bruder, wo ist deine Schwester? Ich möchte euch zusammenbinden, damit ihr nicht fallt." 13.03.2015 - Lobpreis GD – GGE-Nord in der Nikolaikirche (der Eindruck konnte nicht weitergegeben werden)

Ich sah einen wunderschönen Baum am Bach stehen und hatte den Eindruck, dass Jesus zu uns sagt:" strecke dich wie dieser Baum zum Wasser hin aus und ziehe deine Nahrung daraus. Und breite deine Zweige weit zur Sonne hin aus, damit du versorgt bist mit allem was du brauchst." 22.02.2015 - CGD - Immanuel-Gemeinschaft

Ich habe den Eindruck, dass Jesus einigen von uns sagt:" ich sehe dich in deinem Leid und in deinem Unglück. Aber sei getrost, dass meine Hand unter dir ist und dich hält. Mein heiliger Geist wird dich trösten und aufrichten." 15.02.2015 - CGD - Immanuel-Gemeinschaft

Ich habe den Eindruck, dass unser Vater uns sagt:" achte darauf, dass mein Wort nicht auf den Weg fällt, den du so geschäftig gehst. Achte darauf, dass mein Wort in dein Herz fällt, wie in einen gut gepflügten Acker, damit es gute Frucht bringt." 08.02.2015 - CGD - Immanuel-Gemeinschaft

Ich habe den Eindruck, dass unser Vater sagen möchte: " sei ruhig mein Kind, sei still mein Kind, denn ich will dir daraus ein Kleid des Friedens weben und dich damit kleiden und dich erhöhen." - 25.01.2015 - CGD - Immanuel-Gemeinschaft

Ich habe den Eindruck, dass Jesus einigen sagen möchte: "danke, dass ich mit meinem heiligen Geist in dir wohnen darf wie in einem Haus. Alle Räume darf ich betreten und darin wohnen. Doch im Keller ist ein Raum, den ich nicht betreten kann, weil du ihn besonders verschlossen hast. In ihm hast du alle deine Verletzungen verborgen. Lass mich mit dir in diesen Raum gehen, ich will dich dort heilen, damit du gesund wirst." 18.01.2015 - CGD - Immanuel-Gemeinschaft

Jesus möchte uns sagen: "lass dich versöhnen mit Gott und deinem Nächsten. Ich will dir dabei durch meine Liebe helfen. Wie bei einem Lagerfeuer will ich dich hinzufügen, damit du in deiner Gemeinde brennst und die Dunkelheit dieser Welt durch sie erhellt wird." 11.01.2015 - AGD - Versöhnungskirche Eilbek

Ich hatte den Eindruck, dass Jesus uns sagen möchte: "ich bin nicht gekommen um zu herrschen, sondern um zu dienen." Deshalb fragt er jeden von uns nicht allgemein sondern ganz konkret: "was möchtest du, das ich dir tun soll?" 14.12.2014 - CGD - Immanuel-Gemeinschaft

Jesus möchte uns allen folgendes sagen: "Du bist es mir wert, für dich als Mensch geboren, gelebt und gestorben zu sein. Aber bedenke, ich wurde für dich auch begraben und auferweckt. So geschah alles für dich und mit dir. Du bist durch mich eine neue Kreatur für die Ewigkeit!" 07.12.2014 - CGD - Immanuel-Gemeinschaft

Ich habe den Eindruck, dass Jesus einigen – nein, uns allen – sagen möchte: „was fehlt dir um glücklich zu sein in deiner Gemeinde?“ Und er weiß, dass wir die Antwort darauf nicht wissen. Deshalb sagt Jesus: „ sieh durch meine Augen, halte durch meine Hände, gehe mit meinen Füßen. Dein Herz will ich bis zum Grund mit meiner Liebe füllen, damit du glücklich sein kannst in deiner Gemeinde.“ – 16.11.2014 - CGD – Immanuel-Gemeinschaft

Ich sah ein Kornfeld, das immer größer wurde und immer mehr wuchs.

Für 1 bzw. 2 Personen habe ich den Eindruck, dass Jesus folgendes sagt:“ ich sehe in dein Herz, ich sehe in die tiefsten Tiefen deines Herzens und sehe deine Sehnsucht nach Geborgenheit und Frieden. Ich will dir meine Liebe zeigen und dir Frieden geben. 26.10.2014 – Lobpreis GD – GGE-Nord in der Nikolaikirche

Ich sah einen Busch, der sehr vertrocknet war und kaum noch grüne Zweige hatte. Der Gärtner schnitt vieles zurück, bis ins grüne Holz. Bei einigen trockenen Zweigen entstanden neue Knospen, nachdem der Gärtner sie berührt hatte. Ich hörte dazu:“ wenn du dich ausgetrocknet fühlst, lass dich von meiner Liebe berühren und lerne wieder zu leben und zu wachsen.“ – 19.10.2014 - CGD – Immanuel-Gemeinschaft

Ich habe den Eindruck, dass Jesus jemandem folgendes sagen möchte:“ gib mir den Plan den du für dein Leben hast, den du unbeirrt verfolgst und der dich in die Irre führt. Ich will dir dafür Weisheit geben für jeden nächsten Schritt deines Lebens und eine Schau deiner Heiligung durch mich.“ – 12.10.2014 - CGD – Immanuel-Gemeinschaft

Ich habe den Eindruck, dass Jesus sagen möchte:“ ihr gehört mir, ihr seid Steine in meinem Tempel, und was euch zusammenhält ist meine Liebe.“ 01.06.2014 – CGD – Immanuel-Gemeinschaft

Wie das Wasser einer Quelle, auf dem Weg zum Meer, will ich euch mehren. Und seht auf das Feuer, das ich in euch entzündet habe, ich will es nähren und zu einem Flächenbrand entfachen.“ 11.05.2014 - AGD - Versöhnungskirche Eilbek

Ich sah einen Schneider, der einen alten Mantel auftrennte. Er wendete die Stoffteile, fügte auch andere noch dazu, und fertigte einen neuen Mantel. Einige Stoffteile murrten, als sie mit Teilen zusammengenäht wurden, die sie nicht so sehr mochten. Doch der Schneider beruhigte sie und sagte: „das könnte lange, eventuell sogar eine Ewigkeit dauern, dass ihr zusammen seid; gewöhnt euch aneinander, denn ich bin der Schneider.“ – 04.05.2014 - CGD – Immanuel-Gemeinschaft

So bin ich für euch gestorben, damit ihr mit mir sterben konntet. So wurde ich begraben, damit ihr mit mir begraben werden konntet. Deshalb wurde ich auferweckt zum ewigen Leben, damit ihr mit mir eine neue Kreatur seid und ewiges Leben habt.“ – 13.04.2014 - AGD - Versöhnungskirche Eilbek

Alles worum ihr bittet, habt ihr bereits erhalten! Denn ihr seid mit mir gestorben, ihr seid mit mir begraben und ihr seid mit mir auferstanden! Durch den Geist, den ich euch zurückgelassen habe, bin ich in euren Herzen. Gib mir Raum in dir! - 22.03.2014 - CGD – Immanuel-Gemeinschaft

Einer Einzelperson:“ ich habe dich wunderbar geschaffen, aber warum hast du dich wie eine Kerze von beiden Seiten entzünden lassen?“ 18.03.2014 - Fallingbostel

Ich habe den Eindruck, dass Jesus einigen sagt:“ Du hast mich überall gesucht sagst du, doch nicht gefunden. Ich aber habe dich seit es dich gibt in meinen Händen gehalten und durch meinen heiligen Geist in dir Wohnung genommen, weil du mich Herr nennst.“ – 14.03.2014 - Lobpreis GD – GGE-Nord in der Nikolaikirche

Wohl euch, die ihr treu seid, denn ich will euch als Leuchter setzen in die Finsternis dieser Welt; und ich will bei euch sein in Ewigkeit. 09.03.2014 - AGD - Versöhnungskirche Eilbek

Deine Tränen über dich selbst habe ich gesehen. Darum habe ich dein Herz erneuert und tröste dich und richte dich auf. – 02.03.2014 – CGD – Immanuel-Gemeinschaft

Ich habe den Eindruck, dass Jesus uns sagt: „ ich will dir ein neues Herz geben und ich will deine Füße und auch deine Hände waschen.“ – 26.01.2014 – CGD – Immanuel-Gemeinschaft (nicht abgefragt)

Ich habe den Eindruck, dass Jesus uns sagen möchte: „ bitte gib meinem Geist wieder mehr Raum in dir. Kehr dich zu mir und lass deine Hand meine Hand sein, lass deine Füße meine Füße sein, lass deinen Mund meinen Mund sein, lass deine Augen meine Augen sein und lass deine Ohren meine Ohren sein. Lass mich in dieser Welt durch dich wirken. – 12.01.2014 – CGD – Immanuel-Gemeinschaft

„Wo ist dein Bruder, wo ist deine Schwester? Weißt du nicht, dass sie bluten? Weißt du nicht, dass sie Fragen haben? Keiner wird so weitermachen können, als wäre nichts geschehen! Das Recht, das du erstritten hast, liegt erstarrt in deiner Hand und wird zur Waffe, wenn du deine Hand nicht leerst und sie mit meiner Liebe füllen lässt.“ – 05.01.2014 - CGD - Immanuel-Gemeinschaft

„Du warst mein wunderbares Geschöpf, mein wunderbares Gefäß, gefüllt bis zum Rand mit meinem lebendigen Wasser. Nun aber hast du im Kampf des Lebens und im Eifer Risse bekommen und das Gefäß ist leer. Wenn du dich wieder zu mir wendest, will ich dich heilen und wieder neu füllen.“ 29.12.2013 - CGD - Immanuel-Gemeinschaft

Ich habe den Eindruck, dass Jesus jedem einzelnen von uns folgendes sagen möchte: „ meine Liebe umfängt und füllt dein Herz. Aber bist du genießbar für deinen Bruder, bist du genießbar für deine Schwester? Dein Wort aus deinem Mund war wie ein Schwert. Bist du genießbar? Ich will dir helfen Buße zu tun und deinem Bruder und deiner Schwester zu vergeben, aber selbst auch um Vergebung zu bitten. Ich will bei dir sein mit meiner Liebe und meinem Frieden.“ - 15.12.2013 - CGD - Immanuel-Gemeinschaft

Ich sah einen Zollstock, wie ihn Maler und Maurer haben, und ich hatte den Eindruck, dass dazu gesagt wurde: „ ich will was zu groß wurde wieder zurücksetzen und was zu klein ist, will ich groß machen. Achtet auf meine Maßstäbe.“ – 01.12.2013 - CGD - Immanuel-Gemeinschaft

Ich sah einen Garten, der mit einer Plane abgedeckt war. Die Pflanzen waren fast verwelkt und trocken. Nun wurde die Plane entfernt und der Regen konnte die Pflanzen wieder wässern. Sie blühten wieder auf und es wurde ein wunderbarer Garten daraus. – 10.11.2013 - CGD - Immanuel-Gemeinschaft

Ich sah einen blühenden Baum, an dem alles gut war. Ein Mensch liebte diesen Baum so sehr, dass er ihn zu Hause haben wollte. So sammelte der Mensch den Baum zu Hause in Form von Papierblättern. Nun wurde das Fenster geöffnet und der Wind wehte die Blätter hinaus und bildete daraus wieder einen blühenden Baum. – 20.10.2013 - CGD - Immanuel-Gemeinschaft
Ich habe den Eindruck, dass Jesus einigen von uns sagen möchte:“ ich habe in dir Wohnung genommen. Ich habe mich in deine Not gebeugt, du aber willst damit alleine fertig werden. Ich warte … auf dich.“ 11.10.2013 Ort unbekannt
Jesus sagt uns Charismatikern:“ ich legte euch die Erweckung vor die Füße, ihr aber habt danach getrachtet, die ideale Gemeinde zu bauen.“ September 2013 – Gebet um Erweckung – Anskar-Gemeinde

Ich sah Norddeutschland als Wüste. Darin gab es einige Oasen. Ich hatte den Eindruck, dass Jesus sagt: „ Ich will euch mit meinem lebendigen Wasser versorgen und überfließen lassen. So wird diese Wüste ein wasserreicher Garten.“ – 31.08.2013 – GGE-Tagung – Ellerau

Woher du kommst und wohin du gehst weiß Jesus. Aber ich habe den Eindruck, dass Jesus dich fragt: „ brennst du noch? Brennst du noch für mich?“ - 19.05.2013 - CGD - Immanuel-Gemeinschaft

Ich habe den Eindruck, dass Jesus einigen von uns sagen möchte: „willst du wirklich aus eigener Kraft vollenden, was wir durch meine Gnade begonnen haben? Öffne deine Hände und lass sie mich mit meiner Gnade füllen, denn ohne mich kannst du nichts tun. Willst du wirklich aus eigener Kraft vollenden, was wir durch meine Gnade begonnen haben?“ – 14.04.2013 – CGD - Immanuel-Gemeinschaft

Der Schrei des Kindes erinnert mich daran, dass Jesus uns wachsen lassen möchte! So wie an einem Baum Knospen sprießen, möchte er, dass wir wachsen und auf unsere Knospen achten und sie behüten. – 31.03.2013 - CGD - Immanuel-Gemeinschaft

Ich habe den Eindruck, dass Jesus einigen von uns sagt: „in der Wüste deines Lebens stille ich deinen Durst und deinen Hunger. Denn ich habe dich in den Garten meiner Ewigkeit gepflanzt. Im geheimen Raum deines Herzens habe ich Wohnung genommen. Dort begegne ich dir im Geist und habe Gemeinschaft mit dir.“ 01.03.2013 – Lobpreis GD – GGE-Nord in der Nikolaikirche

Gott möchte uns sagen: "so wie die Sonne die Blume auf dem Feld sucht und findet, so sucht meine Liebe dich in deiner Not und nimmt Wohnung in deinem Herzen und bleibt bei dir." - 17.02.2013 - Immanuel-Gemeinschaft

„Wem willst du gefallen? Zieh deine glitzernde Kleidung aus, denn darunter trägst du mein einfaches weißes Gewand der Unschuld, das du durch meinen Tod am Kreuz erhalten hast.“ 10.03.2013 - CGD - Immanuel-Gemeinschaft

Ich habe den Eindruck, dass Jesus uns sagt:" weißt du nicht, dass du ein wunderbares Gefäß bist? Weißt du nicht, dass du gefüllt bist mit Wasser, mit meinem lebendigen Wasser, mit meinem heiligen Geist? Du musst dich nicht um die Fülle kümmern, denn ich bin die Quelle in dir, die dich überfließen lässt." 03.02.2013 - CGD - Immanuel-Gemeinschaft

Ich habe den Eindruck, dass Jesus uns folgendes sagen möchte: "ich will euch zusammenbinden, fest zusammenbinden, damit ihr nicht fallt. Und ich will euch entzünden mit dem Feuer meiner Liebe, damit ihr brennt, wie eine große Fackel in dieser Dunkelheit. Dann will ich euch wieder vereinzeln und als kleine Fackeln nach Hause senden, wo immer das ist. Ich will bei euch sein und euch segnen." 13.01.2013 - Allianzgebetswoche, Eröffnungsgottesdienst - Christengemeinde Elim

Ich habe den Eindruck dass Jesus sagen möchte: "wenn ihr, die ihr doch Verantwortung tragt, meine Gnade und Vergebung annehmen könntet. Ihr würdet auf die Knie gehen und bereuen. Ihr würdet bereuen und ich könnte euch segnen und aufrichten und heilen. Von meinem Thron könnte auch endlich wieder der Strom des lebendigen Wassers fließen und diese Wüste bewässern und fruchtbar machen." Gebet um Erweckung in der Anskar-Kirche 21.12.2012

Ich habe den Eindruck dass Jesus sagen möchte: "erhebe dich und bleibe stehen vor mir. ich will dich füllen mit meiner Liebe und Gnade. Gib davon nicht weiter, sondern behalte es in deinem Herzen verschlossen. Ich will dich segnen und einen Segen sein lassen, indem ich meine Liebe und Gnade in dir zum Überfließen bringe." Gebet um Erweckung in der Anskar-Kirche 07.12.2012

Sei getrost mein Kind! Meine Hand ist groß genug um dich aufzufangen und mein Arm ist stark genug um dich zu schützen und zu bergen. Sei getrost mein Kind! Seminar mit Wolfram Kopfermann in Salem 01.12.2012

„Ich will neu den Acker deines Herzens pflügen, ich will ihn eggen und den Samen meines Wortes neu in euch säen!“ - 18.11.2012 - CGD - Immanuel-Gemeinschaft

Während des letzten Liedes sah ich vom goldenen Thron des Lammes lebendiges Wasser fließen. Es erfüllte den ganzen Raum und jeden Einzelnen und auch das, was er zu Hause gelassen hatte, und heiligte alles. 08.07.2012 - CGD - Anskar-Kirche

Jesus möchte einigen sagen:" bist du nicht mit mir am Kreuz gestorben? Habe ich dich nicht mit mir in mein Grab genommen? Und bin ich nicht mit dir auferstanden?, damit du Leben hast? Warum also lebst du dein Leben weiterhin aus eigener Kraft?" 06.05.2012 Ort noch nicht geklärt

Ich sah eine Getreideernte. Das Getreidefeld erstrahlte in vollständigem goldgelbem Glanz. Jede einzelne Erdkrume war in goldgelben Boden gewandelt. Alles Getreide war in alter Form zu goldgelben Garben gebunden, wie zum trocknen zusammengestellt. Es war ein überwältigender Anblick von Gottes Ernte unter uns Menschen. 13.04.2012 - CGD - Immanuel-Gemeinschaft

Ich habe den Eindruck, dass Jesus einigen sagen möchte:" Ich will bei dir sein, denn du gehörst zu mir. Ich will dich in meinen Garten setzen. Ich will dich pflanzen und pflegen. Ich will deine Zweige zurückschneiden, damit du Frucht tragen kannst. Die Erde um deine Wurzeln will ich lockern und Unkraut entfernen." 11.03.2012 - AGD - Versöhnungskirche Eilbek

Ich habe den Eindruck, dass Jesus uns sagen möchte: "sei getrost, ich habe dich bei deinem Namen gerufen, du bist mein. Wer sollte gegen dich sein und dich aus meiner Liebe reißen?" 29.01.2012 - Abendgottesdienst St. Petri

Ich habe den Eindruck, dass Jesus einigen folgendes sagen möchte: "weißt du nicht, dass ich immer schon bei dir war? Wieder klopfe ich an die Tür deines Herzens und bitte um Einlass. Ich will mit dir eins sein." 22.01.2012 - Besonderer GD mit Pastor Parcany - Versöhnungskirche Eilbek

Ich habe für zwei oder drei hier folgenden Eindruck: Du blickst voll Traurigkeit auf die hell leuchtenden Kerzen deiner Geschwister, und siehst auf den glimmenden Docht deiner eigenen Kerze. Jesus möchte dir folgendes sagen: "ich will den glimmenden Docht deiner Kerze mit dem Feuer meiner Liebe neu entfachen." 15.01.2012 - CGD - Immanuel-Gemeinschaft

Ich habe den Eindruck, dass Jesus folgendes zu uns sagen möchte: "Ihr seid meine Stadt in der Ebene und ich will, dass ihr nicht verborgen seid. Ich will euch leuchten lassen. Leuchten soll meine Liebe durch euch hindurch, denn ich habe euch erwählt, meine Zeugen zu sein." Im Zusammenhang mit der Allianz-Gebetswoche am 14.01.2012 Herrn Pastor Pieper mitgeteilt.

Ich habe den Eindruck, dass Jesus einigen sagen möchte: " wenn du doch den Scheffel von deinem Licht nehmen würdest. Ich könnte auch durch dich diese Welt entzünden." 13.01.2012 - Fest des Glaubens in der Adventsgemeinde in Hamburg Barmbek - im Rahmen der Allianz-Gebetswoche

Ich habe den Eindruck, dass Jesus uns folgendes sagen möchte: "ich habe meine Engel unter euch gesandt, dass sie euch dienen. Das erhebe eure Seelen zu mir." 08.01.2012 - AGD - Versöhnungskirche Eilbek

Ich habe den Eindruck, dass Jesus uns folgendes sagen möchte: "ich will das Feuer meiner Liebe neu in euch entfachen, damit ihr in dieser Liebe nicht mehr über eure Geschwister herrschen müsst, sondern ihnen in meiner Liebe dienen könnt ... 18.12.2011 - CGD - Immanuel-Gemeinschaft

Freue dich, ja freue dich, denn du darfst leben. Du darfst so leben, dass du jeden Tag meinen Sieg am Kreuz feiern kannst. Mit meiner Liebe will ich das Feuer neu in dir entfachen. Wie glühende Kohlen will ich euch über das Land geben, und das Land soll brennen. LGD - GGE - 02.09.2011, Hauptkirche St. Nikolai

Ich habe den Eindruck, dass Jesus folgendes sagt:" sucht meine versprengten Schafe und tröstet sie. Sucht meine versprengten Schafe und heilt sie, wieder und wieder, wieder und wieder!" Gebet um Erweckung in der Anskar-Kirche 29.04.2011

Ich habe den Eindruck, dass Jesus einigen sagen möchte:" wann, wann endlich lässt du es zu, dass ich dir das weiße Kleid meiner Begnadigung anziehen darf?" 25-02-2011 - LGD - GGE - St. Nikolai (wegen fehlender Abfrage nicht vorgetragen, aber der Leitung übergeben)

Ich habe den Eindruck, dass Jesus uns folgendes sagen möchte:" nicht du hast mich erwählt, sondern ich habe dich gesucht und gefunden. Meine Liebe wird dich erfüllen, damit du genießbar bist für andere und du dich selbst auch lieben kannst. So wirst du Teil meines Leibes sein." 23.01.2011 – Aussegnungs D - Peer Lichtenberg - Immanuel-Gemeinschaft (wegen fehlender Abfrage nicht vorgetragen, aber der Gemeinde-Leitung übergeben).

Ich hatte den Eindruck, dass Jesus uns wie ein Gärtner pflegt. Unkraut, das uns zu ersticken droht, beseitigt er sanft. Mit seiner Liebe, seinem lebendigen Wasser weicht er den Boden um uns auf und zieht das Unkraut heraus, ohne dass unsere Wurzeln Schaden nehmen. Wie ein Gärtner pflegt er uns mit all seiner Liebe! 09.01.2011 - AGD - Versöhnungskirche Eilbek

Ich habe den Eindruck, dass Jesus uns folgendes sagen möchte:" habe ich dich nicht bis hierher geführt und bewahrt und dir immer wieder meine Liebe gezeigt? Zu einem Werkzeug meines Friedens will ich dich machen. In einer Welt von Kopien will ich dich zu meinem Original machen. Ich will deine Verletzungen heilen. Was weit wurde, will ich eng machen und was eng wurde will ich weiten. Was zerbrochen wurde will ich wieder zusammenfügen und was krumm wurde, will ich begradigen. Gib mir deine Maßstäbe, ich will dir meine Liebe dafür geben und dich begnadigen. Zum Werkzeug meines Friedens will ich dich machen, damit aus den Kopien dieser Welt wieder Originale werden können. Fürchte dich nicht!" 17.12.2010 - Seminar Karl Pilsl, "Umdenktrainer" - Stefan am Walde, Österreich

Ich habe den Eindruck, dass Jesus uns sagen möchte:" ich will dich aus deiner Sicherheit heben und in meine Sicherheit, in meine Liebe einpflanzen. Wie ein Gärtner will ich dich hegen und pflegen und dir wohltun, und du wirst Frucht bringen zu meiner Zeit." 12.11.2010 - Lobpreis in der Immanuel-Gemeinschaft

Ich habe den Eindruck, Jesus sagt: "weißt du nicht, dass ich deinen Fuß durch meine Liebe zum nächsten Schritt führe? Und immer wieder durch meine Liebe führe, bis du am Ziel deines Lebens angekommen bist." 31.10.2010 - Eheseminar II - Schloß Craheim

Ich habe den Eindruck, dass Jesus uns sagt: "weißt du nicht, dass ich dich in meine Hand genommen habe und auf festen Grund stellen will?" 28.10.2010 - Eheseminar II - Schloss Craheim

Eine riesige Menschenmenge stand vor Gottes Thron. Ich hatte den Eindruck, dass Jesus sagte:" ihr seid nun nicht mehr katholisch, evangelisch oder freigemeindlich sondern Kinder meines Vaters. Ich habe euch weiß gekleidet, aber nicht von außen sondern von innen. Ich habe euch von innen gereinigt, euch geheilt und geheiligt. So seid ihr nun wirklich Kinder meines Vaters geworden." CGN - 17.10.2010

"Herr, mache uns zu trockenem Holz und entzünde uns mit Deiner Liebe, damit andere angesteckt werden können." 10.10.2010-Versöhnungskirche Eilbek

Jesus möchte einigen sagen: "warum siehst du auf deine Schwester, wenn ich dir sage folge mir nach, warum siehst du auf deinen Bruder, wenn ich zu dir sage folge mir nach? Ich sage zu dir folge mir nach, aber sieh auf mich, wie ich für dich und alle am Kreuz gestorben bin. Sieh auf mich, der auferstanden ist und lebt und dich begnadigt hat. Danach kannst du dich deinen Geschwistern zuwenden." 04.06.2010 - LGD - GGE - St. Petri

Jesus möchte einigen sagen:" du hältst mir deine Seele entgegen und erwartest von mir alles. Ja, ich nehme Deine Seele in meine Hände und halte sie fest und sicher, in mir bist du geborgen. Deine lebendige Seele will ich heilen, dich will ich heiligen!" 30.04.2010 - Lobpreis in der Immanuel-Gemeinschaft

Ich habe den Eindruck, dass Jesus zwei oder drei hier folgendes sagen möchte: "fürchte dich nicht, ich will dir in deiner Mühsahl begegnen, dich aufrichten und zu dem Menschen machen, den ich erdacht habe. Ich will dir in der hintersten Ecke deines Herzens begegnen und dir zeigen, wie sehr ich dich liebe. Fürchte dich nicht!" 14.02.2010 - LGD - Versöhnungskirche Eilbek

Ich habe den Eindruck, dass Jesus uns sagen möchte: "wo ist dein Bruder, wo ist deine Schwester? Ich aber will die Gräben zwischen euch zuschütten. Ich aber will euch heilen. Ich will euch sammeln und euch entzünden mit dem Feuer meiner Liebe, die nur ich euch geben kann." 05.02.2010 - LGD - GGE - St. Petri

Ich habe den Eindruck, dass Jesus euch folgendes sagen möchte:" ich liebe dich und ich will den Sieg für dich am Kreuz in dein Herz schreiben. Ich will den Triumph des Kreuzes und meine Liebe und Freude in dein Gesicht schreiben. Lobpreis GD Friedenskirche Jenfeld 24.01.2010

"So wie mein Schnee auf diese Welt fällt, so fällt meine Liebe auf euch, sie bedeckt auch dich und umhüllt dich. Meinen Geist will ich wie diesen Schnee fallen lassen und niemand wird mich verleugnen können." Gebet um Erweckung in der Anskar-Kirche 18.12.2009

Ich habe den Eindruck, dass Jesus einigen folgendes sagen möchte: "Komm! Komm aus dem Gefängnis deiner Gedanken und deiner Ängste. Komm und schreite in die Arme meiner Gnade. Ich will dich reinwaschen und dich kleiden mit dem weißen Kleid der Barmherzigkeit. Komm, schenke mir deine Lebenslüge, lass dich in meine Gnade fallen und bleibe wohnen im Haus meines Friedens. Komm!" 29.11.2009 - CGD - Immanuel-Gemeinschaft.

Ich sah einen Besenbinder. Er fügte Reiser (Zweige) zu einem Besen zusammen. Jedes Reisig hatte eine andere Farbe. Beim Zusammenbinden verloren sie ihre Farbe und wurden durchscheinend und hell. Sie leuchteten hell auf. 08.11.2009 - CGD - Immanuel-Gemeinschaft.

Ich habe den Eindruck, dass Jesus einigen sagen möchte:" du bist am Ende deiner Kraft und sie reicht nur noch, dich in meine Hand fallen zu lassen. Ich will dich aufrichten und zu einem Menschen machen." 01.11.2009 - CGD - Immanuel-Gemeinschaft.

Ich habe den Eindruck, dass Jesus jedem von uns sagen möchte:" du bist wie eine wunderbare, einmalige Kerze. Du bist heute mit einem erloschenen Docht gekommen, du bist mit einem glimmenden Docht gekommen und du bist heute als brennende Kerze gekommen. Ich habe euch durch meine Liebe und durch meinen heiligen Geist zusammengefügt zu einer lichterloh brennenden großen Kerze. Hütet meine Liebe, hütet mein Feuer für Hamburg." 30.10.2009 - LGD - GGE - St. Petri

Ich habe den Eindruck, dass Jesus Dreien folgendes sagen möchte:" warum preist du mich, wofür lobst du mich? Lobst du mich dafür, dass du tun und lassen kannst, was du willst? Lobst du mich dafür, dass ich dir nicht in den Arm und in das Wort falle? Ich spreche leise! Aber ich liebe dich!" 25.10.2009 CGD Immanuel-Gemeinschaft.

Ich habe den Eindruck, dass Jesus einigen sagen möchte:" ich sehe dich in deiner Not und in deinem Elend. Doch du bist nicht alleine! Ich bin um dich und durch den Heiligen Geist in dir. Wir machen kleine Schritte des Lebens." 18.10.2009 CGD Immanuel-Gemeinschaft.

Jesus möchte einigen sagen:" du siehst dich an und findest dich wertlos. Ich aber sehe dich an und du bist geheiligt durch mich!" 11.10.2009 CGD Immanuel-Gemeinschaft.

Jesus sagt uns:" sollte ich nicht in deinem Leiden sein? Sollte ich nicht in deiner Freude sein? Sollte ich nicht in deinem Leben sein? Ja, ich bin in deinem Leiden, ja ich bin in deiner Freude, ja, ich bin in deinem Leben! Du aber willst stark sein! Ich aber will in deinem Leid sein, ich aber will in deiner Freude sein, ich aber will in deinem Leben sein!" 04.10.2009 CGD Immanuel-Gemeinschaft.

Ich habe den Eindruck, dass Jesus uns fragen möchte: "was haltet ihr in euren Händen? Ist es das Schwert, mit dem ihr für mich kämpft? Ist es Rechthaberei? Sieh hinein in deine Hände, was du dort hältst! Was hältst du in deinen Händen? Was immer du darin hast, leere es aus deinen Händen, damit ich sie füllen kann mit meiner Gnade - und nur mit meiner Gnade." 23.08.2009 CGD Immanuel-Gemeinschaft.

Ich habe den Eindruck, dass Jesus einigen sagen möchte: "ich möchte der Schatz deines Lebens sein und in der geheimen Kammer deines Herzens wohnen. Aber räume deine bisherigen Schätze aus, damit ich Platz in deinem Herzen habe. 07.06.2009 CGD - Immanuel-Gemeinschaft.

Ich habe den Eindruck, dass Jesus uns folgendes sagen möchte: "ich will euch scheiden lassen durch den Wind! Ich will euch scheiden lassen durch den Geist! Euch, die ihr nur euch selbst vertraut, werde ich wie hohles Stroh, raschelnd davontragen lassen. Euch aber, die ihr mich in eure Arbeit und in euer Leben (und euer Herz) nehmt, werde ich immer wieder wie reife Ähren in die Erde sterben lassen, damit ihr reiche Frucht bringen könnt. 25.02.2009 - Kongress für christliche Führungskräfte - leider keine Veröffentlichung möglich. 01.03.2009 CGD - Immanuel-Gemeinschaft.

Und ich sah einen Mann, der eine wunderschöne Wasserpflanze aus verschiedenen wertvollen Materialien herstellte. Jesus sah diese Wasserpflanze an und führte den Mann auf eine Brücke. Dort zeigte er ihm abertausende Wasserpflanzen, die sich in dem klaren Wasser, in der Strömung und den Sonnenfluten wiegten. Dann zeigte Jesus dem Mann viele Menschen, die in ihren Herzen lauter künstliche Christen bauten. Jesus sagte:" ich wünsche mir, dass alle diese Menschen einfach nur mit mir leben, statt mir gefallen zu wollen." 22.02.2009 CGD - Immanuel-Gemeinschaft.

Ich habe den Eindruck, dass Jesus uns sagen möchte: "seid eins in meinem Geist, seid eins in meinem Geist. Ich sehe einen Gärtner, der in die Rinde eines Baumes einen senkrechten Schnitt machte, quer dazu einen kleinen. Dann steckte er einen Zweig hinein, verklebte es mit Wachs und band alles fest zusammen. Das machte er noch mehrfach an diesem Baum. Seid eins in meinem Geist". Und
ich hörte ein Murren. Und Jesus sagte:"du und du und du, leg deine Maßstäbe an mein Kreuz." 25.01.2009 - CGD - Immanuel-Gemeinschaft

Ich habe den Eindruck, dass Jesus uns sagen möchte: Wenn Du keine Hoffnung mehr hast und nichts mehr sagen kannst, und fällst, dann fällst du in meine Hand. Wie ein Edelstein liegst du dort - und ich liebe dich. 16.11.2008 CGD - Immanuel-Gemeinschaft

Ich habe den Eindruck, dass Jesus einigen sagen möchte: Was wirst du tun, wenn auch dein Herz meine Gnade erkennt? Wirst du deine Masken ablegen? wirst du deine Verkleidungen ablegen? Dann wirst du dich sehen, wie ich dich schon immer gesehen habe. 09.11.2008 CGD - Immanuel-Gemeinschaft

Ich habe den Eindruck, dass Jesus uns fragen möchte:"wo ist dein Kreuz, das ich dir gab, an dem ich für dich und deine Schuld und deine Sünde gestorben bin? Hast du es um deinen Hals gehängt, oder trägst du es in deiner Tasche, oder liegt es in deiner Schublade zu Hause? Wo ist dein Kreuz, das ich dir gab? Ich möchte es mitten in deinem Herzen einpflanzen. In der Mitte deines Herzens soll es stehen und brennen, aber sich nicht verzehren. Es soll brennen, wie meine Liebe zu dir." LGD - GGE - 30.05.2008

Ich habe den Eindruck, dass Jesus zu einigen sagen möchte: "wenn du doch wüsstest, wie sehr ich mich nach dir sehne. Meine Sehnsucht würde in deiner Hand zu einem Schlüssel werden, der die Tür Hoffnung in deinem Gefängnis aus Erfahrungen und Vorstellungen öffnen, und dich in die Freiheit zu mir führen könnte. 13.04.2008 - CGD - Immanuel-Gemeinschaft

Ich habe den Eindruck, dass Jesus zu jedem von uns sagt: "mein einmaliges und wunderbares Gefäß, dich will ich heil und ganz machen, dich will ich füllen mit meinem lebendigen Wasser, dich will ich überfließend machen, durch dich will ich die trockene Erde unter dir tränken. Ich - will es tun durch dich!" Kongress Christen im Gesundheitswesen - leider keine Veröffentlichung möglich - Kassel, den 28.03.2008

Ich habe den Eindruck, dass Gott uns sagen möchte: "warum sammelst du mehr und mehr Feigenblätter und versteckst dich dahinter? Gib jedem Blatt seinen Namen und lege sie ab, denn ich sehe dich, wie ich dich geschaffen habe, und ich liebe dich!" 10.02.2008 - CGD - Immanuel-Gemeinschaft

Ich sah einen großen Baum, auf dem viele Fackeln wuchsen. Als sie reif wurden, entzündeten sie sich und fielen zu Boden. Ich hatte den Eindruck, dass eine Stimme fragte: "wer trägt meine Fackeln?" Danach sagte diese Stimme: "nimm deine Fackel und lass dich neu entzünden mit dem Feuer meiner ersten Liebe!" LGD - GGE - 01.02.2008

Ich habe den Eindruck, dass Jesus folgendes sagen möchte:"im Feuer meiner Liebe kannst du leben, im Feuer meiner Liebe will ich dich heilen, im Feuer meiner Liebe richte ich dich auf, im Feuer meiner Liebe will ich dich stärken, gib vom Feuer meiner Liebe weiter. 04.11.2007 - CGD - Immanuel-Gemeinschaft

Jesus fragt einige hier:" liebst du mich? Wo dein Herz ist, da ist dein Gott. Hast du mich lieb? Durch meine Liebe will ich dich zu mir ziehen. Hast du mich lieb?" 22.04.2007 - CGD - Immanuel-Gemeinschaft

Ich habe den Eindruck, dass Jesus dir bzw. euch, folgendes sagen möchte:" ich will dich pflegen, wie ein Gärtner. Lass es dir gefallen, dass ich den Boden an deinen Wurzeln lüfte. Lass es dir gefallen, dass ich dich mit meinem lebendigen Wasser wässere. Lass es dir gefallen, dass ich dich an einen Pfahl binde, damit der Sturm der Welt dir nichts anhaben kann. Lass es dir gefallen, dass ich einzelne Triebe zurückschneide, weil sie in deinenm Wachstumsdrang wild wucherten. Lass es dir gefallen, dass du Früchte trägst. 04.02.2007 - CGD - Immanuel-Gemeinschaft

Ich will euch in Brand setzen mit dem Feuer meiner Liebe - doch sollt ihr nicht verbrennen. Durch euch will ich Licht in diese Welt bringen. 28.01.2007 - CGD - Immanuel-Gemeinschaft

"Ich habe dich geschaffen", so habe ich den Eindruck, dass Gott sprechen möchte. "Ich habe dich geschaffen und dich wunderbar gemacht. Wie ein Töpfer habe ich dich gemacht. Du bist ein wunderbares Gefäß - und es gibt auf dieser ganzen Erde kein zweites, das dir gleicht. Und Ich fülle dich mit meinem lebendigen Wasser, das dich lebendig hält, damit du überfließt und anderen davon abgeben kannst. Aber du versuchst mehr zu tun als Ich möchte. Du bohrst Löcher an deiner Seite und versuchst zu helfen - über deine Kräfte hinaus. Und du fühlst den Mangel, weil du nicht mehr voll bist, weil du nicht mehr überfließt und die Fülle nicht mehr hast. Aber Ich will dir helfen und dich heilen, damit dein Gefäß wieder heil ist und dicht, und das lebendige Wasser dich füllt und wieder überfließen kann - so will Ich tun." 21.01.2007 - CGD - Immanuel-Gemeinschaft

Ich habe den Eindruck, dass Jesus einigen folgendes sagen möchte: "wie willst du Salz und Licht in dieser Welt sein, wenn du genauso hetzt und raubst wie die, die mich nicht kennen? Gib mir bitte Raum in dir! 20.01.2007 - Kongress für christliche Führungskräfte - leider keine Veröffentlichung möglich.

Ich habe den Eindruck, dass Jesus einigen folgendes sagen möchte: "für deine Schuld bin ich am Kreuz gestorben. Deine Schuld habe ich unter meine Füße genommen. Deine Schuld habe ich in die tiefsten Tiefen des Meeres versenkt. Du aber holst sie wieder zurück. Sollte ich für Dich umsonst gestorben sein?" 24.11.2006, GGE-Lobpreis-Gottesdienst - St.Nikolai

Eindruck: Fürchtet euch nicht. Wie Ton seid ihr in meiner Hand, ich knete euch und mache euch geschmeidig, damit ich aus euch mein Gefäß machen kann. Warum wollt ihr im Fleisch vollenden, was wir im Geist begonnen haben? Fürchtet euch nicht. 27.11.2005 - CGD - Immanuel-Gemeinschaft

Ich habe den Eindruck, dass Jesus folgendes sagen möchte:"am Kreuz habe ich den Ozean deiner Angst getrunken, damit du festen Boden unter den Füßen hast, damit du laufen kannst, damit du leben kannst." 13.11.2005 - CGD - Immanuel-Gemeinschaft

Ich habe den Eindruck, dass Jesus uns folgendes sagen möchte: das Feuer meiner Liebe will ich in euch neu entfachen und ich will euch wie Fackeln senden. Ich will meinen vertrockneten Zweig an St. Petri wieder erblühen lassen. Ein neuer Stecken, ein neuer Stab wird die Quelle meines lebendigen Wassers freilegen und meine Schafe weiden. GGE-Lobpreis-Gottesdienst, St.Petri, Hamburg, den 06.11.2005 (leider nicht veröffentlicht)

Ich habe den Eindruck, dass Jesus uns folgendes zusagen möchte:" was ich in euch begonnen habe, will ich auch vollenden. Wie in einer Auster eine Perle wächst, so will ich in euch die Gabe des Gebetes und der Prophetie wachsen lassen. 05.03.2005 - Anskar West

An die für St. Petri Verantwortlichen: was ich euch gab, ist in mein Meer zurückgeflossen, hundert hattet ihr, alle Gaben hattet ihr und Zeit hattet ihr. Wo sind eure Brüder, wo sind eure Schwestern? Sprachlosigkeit, überschäumende Phantasie und Unverbindlichkeit gefällt. Ihr schöpft und segnet aus euren eigenen Quellen und sprecht aus eurem eigenen Geist. Ihr atmet und lebt, doch nicht aus mir. Mein Zweig an Sankt Petri verdorrt. Wer Ohren hat, der höre! St.Petri, Hamburg, den 20.10.2004

Hört, wenn ihr könnt! - Ihr habt im Eifer und in eurem Geist den geraden Weg gekrümmt und euch selbst das Recht gemacht. Ihr wollt größeres für mich tun als ich will. Doch der Rauch eures Opfers steigt nicht auf, er quält sich über die Erde. Darum wird eure Hand leer sein wie eure Worte, denn Ihr spendet euren Geist und euren Segen. Hört ihr meinen Geist schweigen? Wer hat sich in der Quelle meines lebendigen Wassers gesuhlt? Ist alles eine Frage der Zeit, alles Mode, alles billige Gnade? Gibt es am Ende nur noch Mietlinge? In einer Gemeinde aus Stein und Glas wollt ihr segnen wie ein Automat. Kehrt ihr nicht um, werde ich euch fallen lassen in euer Netz der Unterlassungen und dem Vertrauen auf euch selbst. St.Petri - Hamburg, den 29.06.2004

Jesus möchte einigen folgendes sagen: - Ich will dich aus dem engen Gefängnis deiner Gedanken führen, in die Weite, die Leben heißt. St.Petri Hamburg-CGD-27.06.2004

"An die Gemeinden, besonders die Verantwortlichen in Gemeinden und Kirche. Wisst ihr nicht, dass meine Schafe immer weniger Gras finden und nicht satt werden, weil sich in eurem zu großen Kopf das Geld dreht? Warum macht ihr die 2 zur 1? Warum baut ihr den Keller auf das Dach und kehrt die Umkehr um? Wie eine Hure sucht ihr jedem zu gefallen und dabei hättet ihr an mir genug. Statt mit unvergänglichen Werten in der Fülle zu leben, erstarrt ihr in Anpassungen, Regulierungen, Normen und Gesetzen. Ihr seid nicht mehr in mir und auch nicht an mir. Darum will ich euch sieben und trennen. Spürt ihr nicht, wie ich euch hochwerfe und ihr als hohler Samen zurückweht? Wollt ihr nicht umkehren, euch an meiner Quelle sammeln und vom lebendigen Wasser umsonst trinken?" Inhalt eines offenen Briefes an Bischöfin Frau Jepsen, Hamburg , den 09.04.2004

Sprich zu meinem Herzen hast du gesungen und ich habe den Eindruck, dass Jesus das tut. Ich will nicht nur zu deinem Herzen reden, ich will in deinem Herzen wohnen und es mit Frieden füllen. Ich sehe Deine Angst und ich will dein Herz mit Frieden füllen, ich sehe deine Unruhe und ich will dein Herz mit Frieden füllen; ich sehe deine Verzweiflung und ich will dein Herz mit Frieden füllen, ich sehe dein(e) … und ich habe dein Herz mit Frieden gefüllt. St.Petri Hamburg-CGD-04.04.2004

Jesus möchte einigen von uns folgendes sagen: du bist nun schon so alt geworden und versuchst mich immer noch mit Leistung zu beeindrucken und die Steilwand des Lebens zu erklimmen. Ich aber will dich lieben, dir dienen und dich an die Hand nehmen und mit dir den normalen Weg zum Gipfel des Lebens gehen. St.Petri Hamburg-CGD-28.03.2004

Jesus möchte einigen von uns folgendes sagen: - wohin führst du mich, wenn du mich in dein Haus oder dein Herz einlässt? Führst du mich in dein Gästezimmer, wenn du mich einlässt? Wenn du mich einlässt, möchte ich auf deinen Lieblingsplatz. Ich möchte durch dein Haus gehen, den Keller und den Dachboden, damit ich dir dort dienen kann, damit du dich wohl fühlst, und ich dich heilen kann. St.Petri Hamburg-CGD-14.03.2004

Ich sah dürres, unfruchtbares Land, das durch Jesu Liebe überschwemmt wird. Dabei sterben wir in den Boden hinein. Aus diesem Samen wachsen Pflanzen, die Frucht bringen. St.Petri Hamburg-HGD-07.03.2004

Jesus möchte einigen folgendes sagen: "du bist in deinem Glauben zerrissen, aber ich will deine Seele im Feuer meiner Liebe zusammenschmelzen, damit du keinen Mangel mehr hast." St.Petri Hamburg-CGD-09.02.2004

Ich habe den Eindruck, dass Jesus folgendes sagen möchte: - "fürchte dich nicht, fürchtet euch nicht. Ich will euch ein neues lebendiges Herz und einen neuen beständigen Geist geben. Denn ich bin ein eifernder Gott und will die Quelle meines lebendigen Wassers hier wieder fließen lassen und ihr sollt meine Zeugen sein. Darum gebe ich euch ein neues lebendiges Herz und einen neuen gewissen Geist." St.Petri Hamburg-CGD-04.01.2004

"Gemeindeaufbau" - Wäret ihr aus den Gebäuden eurer Gedanken an den Ort, wo meine Ehre wohnt getreten, so hätte ich mit euren Gaben Gemeinde aufbauen können. St.Petri Hamburg-13.10.2003

"Gemeindeaufbau" - Tretet aus den Gebäuden eurer Gedanken an den Ort, wo meine Ehre wohnt. Dort will ich mit euren Gaben Gemeinde aufbauen. St.Petri Hamburg -12.10.2003

Jesus möchte einigen von uns folgendes sagen: du bist in einer Krise und die Probleme werden größer. Du starrst auf sie und sie scheinen dir über den Kopf zu wachsen und dich zu ersticken. Und Jesus will dir sagen: "Ich aber bin dennoch bei dir und tröste dich und stehe dir bei. Ich begleite dich Schritt für Schritt und gebe dir die Probleme unter die Füße." St.Petri Hamburg-CGD-14.09.2003

Jesus trägt sein Kreuz über eine Wendeltreppe ganz tief in den Keller deiner Seele. Unten wischt er den Boden frei von Staub und Dreck; an dieser Stelle scheint die Ewigkeit wie weißes Licht durch grünes Glas. Und Jesus sagt: "hier will ich dir begegnen und dich heilen." St.Petri Hamburg-CGD-10.08.2003

Du empfindest Mangel, obwohl du engagiert bist und deinen Verstand einsetzt. Ich habe den Eindruck, dass Jesus dir sagen möchte: "komm zu mir, ich will dich leiten und deinem Mangel abhelfen." St.Petri HH-CGD-03.08.2003

Jesus will einigen von uns sagen: "du bist wunderbar geschaffen, aber du versuchst deinen unendlichen und ewigen Hunger nach Liebe selbst zu stillen und deinen unendlichen ewigen Durst nach Liebe selbst zu löschen. Weißt du nicht, dass ich meine ewige und unendliche Liebe für dich am Kreuz schon erworben habe und dir in deinem Herzen begegnen möchte? St.Petri Hamburg-CGD-06.07.2003

Jesus will jedem einzelnen folgendes sagen: "Warum reibst du deinen Bauchnabel wund und schaust auf ihn? Warum baust du den Keller auf das Dach? Warum machst du die 2 zur 1 und kehrst die Umkehr um? Ich will dich besinnen und du sollst dich an mir entzünden, damit du ein ansteckendes Feuer/Licht bist". Alt-Hamburg-19.06.2003

Gold und Silber haben wir nicht, aber was wir haben, das geben wir euch. Ich habe den Eindruck, dass Gott uns folgendes mitteilen will: "Oft gehst du morgens durch deine Tür in deine Welt. Weißt du nicht, dass deine Welt in meine Welt fällt, wenn du nicht mehr bist? Deshalb komm durch meine Tür - die Christus heißt - in diese Welt, die ich dennoch liebe durch meinen Sohn Jesus Christus." St. Petersburg-Fürst Wladimir-Katedrale-12.06.2003

Jesus will einigen von uns sagen: "du willst es allen recht machen, doch so ein Spagat wird nicht möglich sein. Stell deinen Fuß neben mein Kreuz, damit deine Seele keinen Schaden nimmt." St.Petri HH-CGD-18.05.2003

Jesus will uns sagen: "ich kenne eure Anstrengungen und Taten. Aber ihr werdet mich in euren Anstrengungen und Taten nicht finden und mein Segen wird noch nicht darauf liegen. Im Ausharren (still sein, Gott begegnen und wachsen) würde euch geholfen werden. Dies ist der Schatz, den ihr nicht gehoben habt. Seminar-Fleestedt 23. und 24.05.2003

Jesus will einigen von uns sagen: "ich bin hier. Ich bin hier und ich lebe. Ich will dir begegnen, aber du schämst dich und weichst zurück. Du kannst dir nicht vorstellen, dass ich für deine Schuld am Kreuz gestorben bin und lebe. Nach deiner Berechnung ist das Schuldkonto noch nicht ausgeglichen, weil du dir selbst nicht vergeben kannst. Komm zu mir und lege deine Finger in meine Wunden und lege deine Schuldberechnung an mein Kreuz, damit du Frieden hast." St.Petri Hamburg-CGD-18.05.2003

„Ich bin ein eifernder Gott, deshalb gib du mir die Ehre für deine Gaben, damit du eine Antwort sein kannst für die Fragen dieser Welt, damit du Licht bist in dieser Welt. Schäme dich nicht mir zu begegnen.“ St. Petri Hamburg-CGD -29.04.2003

Jesus will einigen von uns sagen: "du bist wunderbar geschaffen und wertvoll. Aber durch deinen Eifer und deine Perfektion empfindest du einen Mangel, den ich nicht ausgleichen kann. Lege deinen Eifer und deine Perfektion unter mein Kreuz und kehre um, damit du Ruhe findest und für deine Seele Frieden hast. St.Petri Hamburg-CGD-13.04.2003

Begegnung mit Gott. Jesus will einigen von uns sagen: "du hast Sorge und Angst wegen des Krieges, deiner Arbeitslosigkeit oder deiner Krankheit. Ich will dir begegnen und dir wie eine Wechselstube sein. Ich will deine Angst und deine Hoffnungslosigkeit wechseln in Zuversicht und Hoffnung." St.Petri Hamburg-CGD-30.03.2003

Jesus will einigen von uns sagen: "ich sehe diesen Krieg und ich sehe deine Wut und deinen Eifer in deinem Herzen. Aber ich will deine Wut und deinen Eifer durch meine Liebe in Frieden wandeln, damit du ein Licht in dieser Dunkelheit bist!" St.Petri Hamburg-CGD-23.03.2003

"Ohne mich könnt ihr nichts tun. Darum richte ich euch auf und ihr sollt meine Hand sein." St.Petri Hamburg-CGD-09.03.2003

"Manchmal bist du ohne Hoffnung. Manchmal bist du ohne Orientierung. Aber ich will dir Sicherheit geben, ich will dich in meiner Hand bergen. St.Petri Hamburg-CGD-02.2003 (Wortlaut unsicher)

"Ich will deinem Mangel aushelfen" St.Petri Hamburg-CGD-02.2003

Gefühle - Jesus will dir sagen: - Du fühlst dich wie ein entwurzelter Baum und weißt nicht, wie du je wieder Halt haben kannst. Du taumelst im Sturm deiner Gefühle und weißt nicht, wohin du gehen sollst. Spürst du nicht, wie meine Liebe dich umgibt? Du aber willst deinen eigenen Halt. Brich auf aus deiner Sicherheit und sei bei mir geborgen. Deine Gefühle sind bei mir wie Wurzeln eines Baumes am Wasser. Sie reichen tief, bis zu dem Punkt, an dem du erdacht und wunderbar geschaffen wurdest. Ich will dir Heimat, Halt und Heilung geben. St.Petri Hamburg-CGD-02.02.2003

Du bist gefangen im Gefängnis deiner Gefühle und sehnst dich nach Erleichterung und Linderung. Weißt du nicht, dass Jesus dich freisetzen und auf freien Raum stellen und dir ein weites Herz geben möchte? Du aber möchtest etwas Erleichterung in deiner Qual. Jesus sagt dir: " ich will dich befreien aus deinem Gefängnis deiner Gedanken." St.Petri Hamburg-CGD-17.11.2002

Jesus möchte einigen hier sagen: - Ich stehe vor der Tür deines Herzens und klopfe an. Du aber willst in deinem Schmerz alleine sein, du aber willst deine Aufgaben alleine schaffen, du aber willst deine Ehre alleine haben. Weißt du nicht, dass ich in deinem Schmerz bei dir sein will, weißt du nicht, dass ich dir in deinen Aufgaben helfen will, weißt du nicht, dass ich in deiner Ehre bei dir sein will, damit du menschlich bleibst? Siehe ich stehe vor der Tür deines Herzens und klopfe an. St.Petri-Hamburg-CGD-Oktober 2002

Schafe weiden - Deine Sehnsucht nach Fülle will ich stillen! Um deinen Hunger zu stillen, pflanze ich dich neben mein Kreuz. Um deinen Durst zu stillen, pflanze ich dich neben mein lebendiges Wasser. Um meine Worte mächtig zu machen, pflanze ich dich mit deiner Sehnsucht in meine überfließende Gnade. So findest du Ruhe für deine Seele und weidest meine Schafe gut. St.Petri-Hamburg, (für unseren Pastor Rolf-Dieter Seemann, anlässlich seines Geburtstages - Jan.2002)

Begegnung - Du suchst mich in der Krippe und du suchst mich am Kreuz - das ist gut so! Weil ich dich aber zuerst geliebt habe, begegne ich dir in der tiefsten und dunkelsten Ecke deiner Seele. Dort begegne ich dir, versöhne mich mit dir und segne dich. St.Petri-Hamburg-CGD (2001)

Sehnsucht nach Liebe - Du sehnst dich nach Liebe und Frieden. Komm in meine Liebe wie ein Schwimmer in das Wasser. Es nützt dir nichts, wenn du am Ufer stehst und über das Schwimmen schreibst (denkst oder sprichst) und es nützt dir auch nichts, wenn du am Ufer sitzt und die Beine in das Wasser hältst. Komm ganz in meine Liebe - wie ein Schwimmer in das Wasser - damit du die Fülle meiner Liebe erfährst. St.Petri-Hamburg-CGD-28.10.2001

Jesus meint die Trauernden (nach 11.09.2001) - Sei getrost, jedes Blatt, das von den Bäumen fällt, fällt in meine Hand. Wie viel mehr bin ich bei den Menschen, die gefallen sind? Darum nehme ich die Last der Trauer, die du auf deine Schultern geladen hast von dir, damit du wieder aufrecht stehen kannst, damit du wieder leben kannst. St.Petri-Hamburg-CGD-16.09.2001

Jesus spricht uns an - Du siehst auf deine Fehler und deine Unvollkommenheit. Du kennst mich und lebst dein Leben doch oft alleine. Bitte schließ dein Herz auf, damit ich einziehen kann und du nicht mehr alleine bist. Bitte schließ dein Herz auf, damit ich einziehen kann und du siehst, wie wertvoll du bist. St.Petri-Hamburg-CGD-09.09.2001

Jesus möchte einigen von uns folgendes sagen: - Warum schämst du dich? Warum schämst du dich als Mensch? Warum schämst du dich als Christ? Gib mir deine Maßstäbe und hör auf, für mich zu kämpfen. Lehn dich an mich, damit ich dich aufrichten kann und du siehst, wie wertvoll du bist. St.Petri-Hamburg-CGD-12.08.2001

Jesus möchte einigen von uns folgendes sagen: - Warum jagst du Äußerlichkeiten hinterher? Bleibe stehen und höre! Ich will heute in dein Herz einziehen und wohnen, damit du eine Heimat hast. St.Petri-Hamburg-CGD-29.07.2001

Hunger und Durst - Einige von uns haben einen unstillbaren Hunger und einen nicht zu löschenden Durst nach Anerkennung und Ehre. Und Jesus will dir sagen: ich kann für dich nicht mehr tun, als das, was ich für dich am Kreuz schon getan habe. Aber ich will dir den heiligen Geist ganz tief in dein Herz senken, damit du verstehst, was ich für dich am Kreuz getan habe und du die Fülle hast. St.Petri-Hamburg-CGD-17.06.2001

Liebevolle Begegnung - Ich will dir begegnen und deine geschundene Seele berühren, wie ein warmer Morgenwind das Blatt anhaucht, damit du gesund wirst. St.Petri-Hamburg-CGD-10.06.2001

Einige von uns frieren - Ich habe den Eindruck, dass Jesus ihnen sagen will: du hast menschliche Wärme und Zuwendung erhalten und willst sie durch Isolation erhalten und bewahren. Aber du wirst sie verlieren, du wirst kalt. Nimm die Isolation weg, ich will dich wie eine Kerze anzünden mit dem Feuer meiner Liebe. Mit dem Heiligen Geist will ich dich erwärmen, damit du nie wieder frierst in Ewigkeit. St.Petri-Hamburg-CGD-27.05.2001

Psalm 139: "der Herr ist freundlich" - Ich sah ein Pferd, es lief wie im Mittelalter in einem Dresch- oder Schöpfwerk. Die Spur in der es lief war sehr tief getreten, es lief schon lange dort. Vergleichbar schien dies Bild mit der Situation von einigen, die auch in einer Tretmühle stecken. Und Jesus nahm das Pferd aus dieser Spur, band es los und führte es auf eine grüne Weide. (Gemeindeseminar in Fleestedt, Abendgebet) 26.05.2001

Psalm 121: "der Herr behüte deine Seele" - Ich sah einen Menschen, dessen Körper wie eine Hülle herabsank (die äußere und innere Substanz). Sie lag dann wie ein Mantel faltenreich am Boden. Zu sehen war danach noch in Form eines Körpers eine Lichtgestalt, die sehr hell, aber nicht blendend erschien. Ich hatte den Eindruck, dass Gott unsere Seele in Ewigkeit bewahrt, aus Gnade. (Gemeindeseminar in Fleestedt, Abendgebet) 25.05.2001

Ich habe den Eindruck, dass Jesus einigen sagen möchte: - du bist wunderbar gemacht, aber warum bestrafst du dich selbst, immer wieder? Nimm deine Hand von den Saiten deines Herzens, damit ich sie zum Klingen bringen kann und du fröhlich wirst. St.Petri-Hamburg-CGD-13.05.2001

Ich habe den Eindruck, dass Jesus einigen von uns folgendes sagen möchte: - Du hast gelogen und betrogen und kannst dich selbst nicht mehr leiden. Ich liebe dich aber trotzdem. Kehre um und nimm meine Vergebung an. Ich will dir Freude ins Herz geben für die Wahrheit. Daran sollst du sehen, dass ich lebe: weil du Freude an der Wahrheit hast. St.Petri-Hamburg-CGD-01.04.2001

Markt der Möglichkeiten - Du sitzt an deinem Marktstand. Dreh dich um und entdecke deine Möglichkeiten, die dann vor dir liegen. Und sieh, was andere kommend mit sich bringen, anbieten, geben, verweilen und bleiben oder gehen. Sieh was du mitgegeben hast, was wieder zurückkommt, wie es sich wandelt oder mengt. Und über allem ist ein Singen und Loben. Die Währung ist das Geschenk der Freude. Der Grund ist die Gnade durch Jesus. Der Zaun (Mauer?) ist Friede und das Dach ist der heilige Geist. Eindruck zum Kreuz (05.04.2001 in St. Peter-Ording)

Jesus hat einen Plan - Jesus hat mit St.Petri einen Plan: Nach einer Zeit der Dürre will ich euch sammeln von Ost nach West und von Nord nach Süd und will euch aussenden. Ich will euch sammeln von West nach Ost und von Süd nach Nord und aussenden. Ich lasse euch nicht alleine, denn ich lege die Quelle des Lebens bei euch wieder frei und versorge euch. Ich lege den heiligen Geist auf euch und in euch; und ich segne euch. St.Petri-Hamburg-CGD-25.03.2001

Eine große Schafherde weidete auf fruchtbarem Land unter Aufsicht vieler Hirten. Der Oberhirte und sein Vertreter hatten sich zum Gespräch auf einem kleinen länglichen Hügel niedergelassen, sie saßen sich gegenüber, die Beine jeweils zur Rechten und Linken herunterhängend. Nach kurzer Zeit bewegte sich der Hügel, er erhob sich und es wurde ein Stier sichtbar. Er setzte sich in Bewegung, die Füße der Männer waren jetzt festgebunden. Der eine Hirte saß mit dem Rücken zum Kopf des Stieres, der andere sah, wohin der Stier mit Ihnen rannte - mit zunehmender Geschwindigkeit und gesenktem Kopf. Er rannte quer durch die Herde auf einzelne Hirten zu. Diese sprangen verletzt zur Seite, konnten den Stier aber nicht aufhalten, sondern verletzten, bei dem Versuch ihn zu töten, auch noch die beiden Hirten. Nur der Hirte mit dem Rücken zum Kopf hatte eine Waffe, die wirkungsvoll genug war. Der andere Hirte auf dem Stier sah, dass der Stier, nachdem er sich umgedreht hatte, erneut auf die Herde und die Hirten zurannte. Über der Herde liegt ein Gewirr von Schmerzensschreien, Vorwürfen und Warnungen. Durch Alles ruft eine Stimme: "töte diesen Stier!" St. Petri am 23.12.1981

Abendgottesdienst St. Petri - 14.12.1980 - Ich kenne dich! Du bist wie eine wunderschöne Braut, die neun unechte Perlenketten um den Hals trägt und vom Glitzern geblendet ist. Aber ich liebe dich! Ich kenne dich, meine Braut, sieh mich an! Du bist wunderschön, ich sehe deine Schönheit, ich bin dein Bräutigam. Ich liebe dich! Ich kenne dich! Wirf den Tand fort und behalte mein Brautgeschenk an. Lass die neun Perlen auf deiner Haut lebendig werden und leuchten. Lass sie in Ruhe und Stille aus deinem Herzen zu mir reden. Deine Schönheit soll vollkommen sein und auf mich zurückstrahlen. Denn ich habe dich zuerst geliebt! Ich kenne dich! Ich werde mich nicht von dir abwenden und mein Geschenk nicht zurücknehmen. Denn ich habe dich von Ewigkeit her geliebt.


 
Besucherzaehler
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü